06.05.2005

Legenden-Zerlegung

Gefunden auf popkulturjunkie.de: Ein Artikel des Guardian von Dezember letzten Jahres, der sich ausschließlich mit der Demontage aller Größen des Rock beschäftigt. U2? Ego größer als das Talent. Neil Young? Klingt wie ein Besetztzeichen. Nirvana? Anfang der 90er gabs halt sonst nix. The Strokes? Drei Griffe. Pause. Strokes.
Jedem regulären Rolling-Stone-Leser wärmstens ans Herz zu legen, zum brüllen komisch.

Hier nochmal der Link

Kommentare:

Z_rulez hat gesagt…

Rofl Elwis ist eigentlich nur ein aufgeblähter Shakin Stevens....

Was noch.
Springsteen eigentlich nur ein mittelmässiger Barde mit aufgesetzt wirkender Sozialkritik?

David Bowie eigentlich nur Modemacher?

Led Zeppelin im Grunde nur ne abgehalfterte Garagenband?

dan hat gesagt…

Nirvana find ich besonders witzig. "Sie waren die besten Anfang der 90er. Aber was gab es da schon? Sven Väth?" rofl.


Coldplay: Machen nur Musik um an Schauspielerinnen zu kommen

White Stripes: Rock ohne Bass?