26.08.2005

Auf dem Weg zum Blues

Nach Jahren der Beinahe-Abstinenz bin ich (siehe vorheriger Post) letzte Woche zu den Wurzeln zurückgekehrt. Plektrum weg, Fingerpicking im 12-Takt in E. Meine Lieblingsseite zu diesem Thema (
12bar.de) existiert noch immer, wurde sogar noch ausgebaut. Das Lernbuch "Blues you can Use" wird zum Wochenende wieder herausgekramt. (Für alle Gitarristen: Damals kam ich bis zum dritten Pattern der minor pentatonic, was man in den soli auch hört, ich spiel eigentlich nur zwei lol)
Erstes Ziel: "Reconsider Baby" von Clapton, inklusive Solo. Das Intro konnte ich damals schon zum Teil, mal sehen was draus wird. Die Ergebnisse poste ich :-)

22.08.2005

Gitarren-Update

Am Wochenende habe ich eines gemerkt: Man vergisst vieles wenn man nicht am Ball bleibt. Beispiel: Clapton-Riffs und Soli. "Reconsider Baby" von seiner "From the Cradle" konnte ich zumindest den Anfang und die Begleitung in etwa. Komplett weg. Aber das nehm ich mir jetzt vor ;) Andere Sachen, die ich oft und immer wieder wiederhole (Clapton unplugged: Soli von Malted Milk und Nobody knows you when you're down and out, Neil: Look out for my love Solo.) klappen hervorragend. Wird zeit für eine neue Session.

08.08.2005

Vote me!

Ok, ich gebe es zu: Ich erkenne gewisse Suchtgefahren bezüglich Google Earth bei mir. Aber immerhin, eine meiner Dateien hat es bei googleearthhacks.com in die
Bestenliste auf (aktuell) Platz 5 geschafft :-) In diesem Fall handelt es sich um ein erkennbares Fussballspiel in Tokyo. Schauts euch mal an.

03.08.2005

Google Earth Addons

Es wird immer besser, mittlerweile gibt es die Möglichkeit diverse Addons in Google Earth zu importieren, einer der besten Anlaufpunkte ist auf googleearthhacks.com, hier gibt es Koordinaten, zusätzliche 3D-Modelle, hochauflösendere Bilder, Wetterinfos etc... Auch Klasse:
Geokoordinaten der Wikipedia, einige Tausend :-) Nicht zu vergessen die knapp 20.000 Ortsdaten aus dem deutschsprachigen Raum.
Aber immer noch mein Favorit ist Tokyo. Tolle Auflösung, schön hell und eine tolle Stadt.

02.08.2005

Killer-Application für Programmierer

Endlich gibt es ihn: Den Kommentar-Generator! Mit einstellbaren Faktoren wie Humor, Boshaftigkeit und religiösen Einflüssen. Das spart mal Zeit:

zur Homepage