10.02.2006

Grammies-Kommentar

Bis zum Boss hab ichs geschaut...

Gorillaz & Madonna: An sich gut, bloss ein neuer Song wär auch nicht schlecht gewesen...
Mariah Carey: Singen kann sie schon (wobei hier weniger bedeutend mehr wäre), aber die Musik war grausam.
Sir Paul: Man merkt das Alter, und er hat gegen Kelly Clarkson (oder so ähnlich) verloren. bitter. Aber er sagt ja er macht Musik nur noch aus Lageweile. Passt ja.
Coldplay: Wäre das erste mal gewesen, dass ich sie als "Live Band" beschrieben hätte. Wobei das ausschließlich an der wenig tragenden, fragilen Stimme von Martin liegt.
Boss: Bestätigt wiederum, dass all Songs von ihm besser klingen wenn er sie alleine, mit Klampfe, Mundharmonika und Seele spielt. Deswegen nerven auch gerne seine überinstrumentalisierten Sachen aus den 80ern im Original. Mich zumindest.

Kommentare:

Z_rulez hat gesagt…

Yo Coldplay und Boss waren Mega...
Mariah kann ich gar nix abgewinnen, ausser der Figur halt.
Mc Cartney mag ich eh net (ich war ja immer eher Stones als Beetles)
.. ganz nett(trotz Paul)war Jay Z mit Linking Park Numbb/Encore, als sie im Song stufenlos auf Yesterday übergingen und McCartney dazukam... klasse.
Kelly Clarksen? Frechheit.

dan hat gesagt…

@jay_z etc... hab ich dann leider nimmer gesehen, war das nicht letztes jahr als prince mit beyonce auftrat? DAS war gut, da hatte mich Prince überrascht nach so langer zeit mal zu rocken.