30.12.2006

NL Hold'em 5/10 (+5), 500, 2006 VI

5/06 > 06/06 > 01/07


Der Pott scheint zu wachsen...

Letzte Session, erstmalig mit einem Ante von 5. Dadurch waren in jedem Pott mit Ant und Blinds direkt 35 Chips. Im allgemeinen spielten die beiden vermeintlich tighten Spieler Armin und Dan recht loose. Beide kostete das zu Beginn mächtig Geld, wir mussten beide zweimal nachkaufen. Das Geld verteilte sich zwischen Heiko und dem immensen Stack von Holsch, der sein loose-agressives Spiel ausgereift vorführte. Heiko spielte weit weniger aggressiv wie die letzten Male, häufig gab es keinerlei raises Pre-Flop, meistens kamen 3-4 Spieler an den Flop.


"Ich glaub ich bekomm noch mehr"

Zur Halbzeit gab es einen kleinen Break im Spielverlauf, von da an konnte ich von etwa -1200 nach und nach meine Verlust abbauen, das Geld wechselte ansonsten häufig zwischen Heiko und Holsch, wohingegen letzterer im Verlauf des restlichen Abends einiges an Vorsprung verlor.


"Hab ich die Asse jetzt oben oder unten hingepackt?"

Armin konnte seine Verluste nicht wieder reinbekommen. Nach einem Sieg verlor er meiste nach und nach wieder die erspielten Chips. Dabei hatte er auch oft Pech gegen starke oder auch stärkere Hände, während seine Gegner selten etwas hatten, wenn er mit einem starken Blatt am Tisch saß (Bestes Beispiel war das höchste Blatt des Abends, einen Ass-Poker auf dem Flop).

Das Ergebnis am Ende des Abends:

Holsch +350
Heiko +332
Dan +263
Armin -945

Damit folgender Tabellenstand zu Jahresende:

1. (1.) Daniel 2177 (+263)
2. (3.) Holger 675 (+350)
3. (2.) Heiko 668 (+332)
4. (4.) Armin -2949 (-945)

5/06 > 06/06 > 01/07

Kommentare:

Armin hat gesagt…

Der letzte Pokerabend war durchaus sehr kurzweilig. Das neu eingeführte Ante hatte den gewünschten Effekt, dass einfach mehr gespielt wurde.
Gegenüber dem letzten Mal spielte ich sehr loose, was mich leider sehr viele Chips kostete. Bei Bluffs der Gegner stieg ich aus, bei guten Karten blieb ich drin. Viele gute bis sehr gute Starthände gingen entweder auf dem Flop baden oder die anderen hatten so schlechte Karten, dass sich kein richtig fetter Pott bildete. Der aus Session V bekannte Dan "The Flush" Cloutier entwickelte sich in Session VI zu Dan "The Straight" Cloutier. Es steht zu befürchten, dass er beide Namen vereint und bei der ersten Session im neuen Jahr zu Dan "The Straight Flush" Cloutier aufsteigt. Durch kontinuierliches Spiel habe ich in 6 Runden meinen 4. Platz konsequent ausgebaut. Aber ich bin hoch motiviert und wie heißt es so schön: "Neues Spiel, Neues Glück". 5 Chips gehen dafür ins Phrasenschwein. Mein klares Ziel für 2007, Platz 1. Ich bin schon gespannt, wann wir die erste Session im neuen Jahr zustande bekommen. Seit Session VI, jetzt ja standesgemäß auf grünem Filz.

dan hat gesagt…

Ja, das mit dem Ante hat gut funktioniert, wahrscheinlich kam aber auch noch der Verlauf der Session V hinzu, der ein Umdenken bei dem Einen oder Anderen verursacht hat (inklusive mir).
Aber hey, die nächste Session ist ja Session I, 2007, von da an werden die Karten neu gemischt und der Endjahressieger wird sicherlich nicht innerhalb von 6 Sessions gekürt :-)
Eventuell nehmen wir ja auch mal noch eine zweite Pokervariante auf, dann hätten wir zwei Einzel- und einen Gesamtchampion ;-)