24.01.2007

Pic NL Hold'em 5/10 (+5), 500, VIII (2007 II)

Heute kommt der Bericht von Armin:

Die zweite Session im neuen Jahr konnte erst nach einigem hin und her was Termin und Location angeht gestartet werden. Sie fand wieder in Hemsbach bei Dan statt.

Im Gegensatz zur letzten Session ging es relativ früh zur Sache.

Eine zentrale Hand für mich war die folgende.

Ich hatte glaube ich Bube und Zehn.
Der Flop bringt Q55.
Alle außer mir und Holger sind raus.
Holger spielt mit der zweiten Dame auf der Hand slow.
Als auf dem Turn die Q erscheint, gehen bei mir zwar die Alarmglocken an, aber am Bietverhalten von Holger war das Fullhouse nicht zu erkennen. Die Q auf dem River bringt das Full House bei den Gemeinschaftskarten. Ich gehe von einem Splitpot aus und gehe den Einsatz von Holger mit. Leider hat er die vierte Dame auf der Hand und damit bin ich geschlagen.


Vielleicht kommt ja noch ein König

Das erste All-in des Abends spielt Holger gegen Heiko und Heiko muss das erste Mal nachkaufen. Um die Verluste wieder reinzuholen spielte er auch mit schlechten Karten sehr aggressiv. Erhoffte Draws kamen nicht und so musste er im Folgenden noch zweimal nachkaufen, nachdem er mit High Cards gegen Paare lief. Ein Grund für diese Spielweise mögen seine zunehmenden Kopfschmerzen gewesen sein, die sich auch nach 2 Aspirin nicht besserten, sodass er um 22 Uhr abbrechen musste.

Nachdem Ausstieg von Heiko spielten wir zu Dritt weiter. Zu diesem Zeitpunkt lag ich mit gut 800 Chips im Plus. Aber anstatt tight zu spielen war mein Spiel durch viel Leichtsinnigkeit geprägt. Zweimal ließ ich mich mit einem Draw zu einem hohen Mietbieten verleiten und selbst nachdem auf dem River der Draw den Bach runter ging, bot ich fleißig weiter - das man mit High Card in der Regel nicht gewinnt, hatte ich ja bei Heiko erlebt.


And then they were three...

Dan hatte wieder seine starke Endphase und die Chips wanderten stetig zu ihm herüber. Meine Draws kamen nicht oder ich ließ mich rausbluffen. Signifikant für diese Phase war die folgende Hand.

Holger AA
Dan 45 s
Armin A4o

Der Flop brachte für keinen was, nur einen Draw für Dan. Es wurde von allen Seiten hoch geboten und der Pott dürfte schon nach dem Flop bei etwa 500 gewesen sein. Nachdem Turn und River auch für niemanden etwas brachten, bluffte Dan und bot nach dem River sehr hoch. Ich überlegte kurz, ob ich auf High Card As setzen sollte, ich entschied mich dagegen.
Selbst Holger mit AA foldete und so gewann Dan einen sehr stattlichen Pott von ca. 700


Money going all over baby!

Zu Dritt war es auch deutlich weniger spaßig und wir beendeten diese Session um 23 Uhr.

Bei nächster Gelegenheit werden die Karten neu gemischt. Neues Spiel- Neues Glück- That´s Poker Baby.

Endergebnis:
1 Daniel +1040
2 Holger +740
3 Armin +220
4 Heiko -2000

All-Time Tabelle nach 8 Sessions:
1(1) Daniel 4332 (+1040)
2(2) Holger 1380 (+740)
3(3) Heiko -2332 (-2000)
4(4) Armin -2757 (+220)

2007er Tabelle nach 2 Sessions:
1(1) Daniel +2155 (+1040)
2(3) Holsch +705 (+740)
3(2) Armin +192 (+220)
4(4) Heiko -3000 (-2000)

Und hier noch der Verlauf der kumulierten Chipstände von Session I bis VIII:

Kommentare:

dan hat gesagt…

"...auf dem River der Draw den Bach runter ging.." rofl!

Zu dritt wars wahrscheinlich nicht ganz so unterhaltsam, aber zumindest für mich erfolgreich :-) Keine Ahnung warums am Ende immer so gut läuft.
Ansonsten war der Abend recht ähnlich wie die letzten paar. Holsch und Armin im Plus, Heiko un dich hängen nach. Am Ende ist Armin leicht im plus, Heiko im Minus, Holsch gut im plus und ich ebenfalls.
Immerhin hat sich so der Kampf um Platz 3 für Armin in der All-Time verschärft und in der 2007er Tabelle gabs einen Wechsel auf Platz 2.

Z_rulez hat gesagt…

Ich bin immer noch Dritter?

Boah

dan hat gesagt…

Ja, hattest definitiv ein dickes Polster aus den ersten vier Sessions oder so :-)

NB hat gesagt…

lol @Trend