10.02.2007

Pic NL Hold'em 5/10 (+5), 500, IX (2007 III)

Hart und überraschend würde ich den Abend umschreiben.
Zu Beginn verlor ich recht schnell durch ultra-loses Spiel massiv Chips, musst nach und nach dreimal nachkaufen. Das Geld verteilte sich recht gut zwischen Armin, Heiko und Holsch. Besonders Holsch konnte einige dicke Pötte für sich entscheiden und war nach meinem Empfinden auch eine ganze Weile Chipleader. Armin spielte anfangs überlegt und gewann immer wieder einen Pott. Heiko besann sich nach den letzten, durchwachsenen Sessios auf gute Pokertugenden und spielte den ganzen Abend über konstant.
Den Abend über gab es recht viele All-Ins und hohe Karten. In der ersten Hälfte traf ich leider nichts und hatte mit Bluffs und Draws kein Glück, spielte aber auch schwach. In der zweiten Hälfte traf ich immer mal wieder eine Strasse oder hatte bei einem All-In mit einem Flush Draw Glück auf dem River, meist gegen Armin, der unter anderem dadurch seine Chips nach und nach abgeben musste bis er ebenfalls bei drei Nachkäufen war.
Mein Stack schwankte in der Folge von -1700 und -700, bei etwa zwei extrem schlecht gespielten Pötten von mir verlor ich aber stets das gewonnene Geld von Armin wieder an Holsch, der gegen Ende tighter spielte, die Dreiersession hatte wohl geprägt :-)
Am Ende des Abends konnte Heiko den Tagessieg mit einem für seine Verhältnisse überlegt-tighten Spiel vor einem agressiver aufspielenden Holsch für sich entscheiden. Armin und ich landeten im Minus. Bei mir lags zu 40% an den Karten und zu 60% an meinem schlechtesten Poker seit gut drei Monaten.

Hier die Ergebnisse:

All-Time Tabelle nach 9 Sessions:
1(1) Daniel 3347 (-985)
2(2) Holger 2235 (+855)
3(3) Heiko -1162 (+1170)
4(4) Armin -3797 (-1040)

2007er Tabelle nach 3 Sessions:
1(2) Holsch +1605 (+855)
2(1) Daniel +1170 (-985)
3(3) Armin -848 (-1040)
4(4) Heiko -1830 (+1170)

Kommentare:

Armin hat gesagt…

Ja, es war gestern ein für mich sehr durchwachsener Abend. Am Anfang lief es sehr gut. Ich spielte recht überlegt und war nach ca. 1,5 Stunden etwa 800 Chips im Plus. Dann machte ich wieder einen alten Fehler und callte viele Draws sehr hoch, leider kamen diese praktisch nicht. Meist gegen Dan verlor ich so viele Chips, einmal mit Drilling Buben gegen Straße auf dem River, einmal mit zwei Paaren gegen Flush auf dem River. Die verlorenen Pötte ärgerten mich sehr und ich spielte eine zeitlang sehr loose und riskant. Am Ende trotz 3 mal nachkaufen nur knapp 1000 im Minus. Heiko spielte konstant und konnte seinen Stack sukezssive aufbauen. Bei Holger lief es am Anfang schleppend, später gewann er viele gute Pötte. Die für mich ärgerlichste Hand gegen ihn war als ich mich mit einem Damen Paar gegen High Card Ace rausbluffen ließ.

Mein Fazit: Fnger weg von Draws, es sein denn die Pott Odds sind ok. Und neues Spiel neues Glück.

Übrigens habe gerade gelesen, dass Disney einen Pokerfilm plant:

Titel: Pokerhontas

Z_rulez hat gesagt…

Jo hab mal n bissl mehr Piccard gespielt und n bissl weniger Kirk.
Will sagen, hab mein mathematisches System konsequent angewandt und das auch bis auf 2-3 Ausnahmen ohne Fehler.
Ich muss natürlich nach der Miesen Phase wieder auf die Beine kommen, aber das wird schon.

Armin kann ich beipflichten: Gut-shots spielt man nichtund immer schön den Turn teuer machen.