20.05.2007

Pic Stromberg soll fortgesetzt werden

Scheinbar muss nur noch CMH wollen, aber das hatte er ja schon vor einigen Wochen durchscheinen lassen.

Siehe die Meldung auf quotenmeter.de

19.05.2007

Pic Pokersession 8/2007 (14)

Die achte Pokersession des Jahres fand zum ersten mal mit fünf Mitspielern statt: Wir begrüßen Jose in den Reihen der No Limit Spieler :-)


Der Abend selbst verlief ausgesprochen turbulent. Bereits in der ersten Stunde kam es zu etlichen Riesenpötten, bedingt sicher auch durch die Spieler, die die Spielweise zu viert gewohnt waren. Sehr früh kam es zu Nachkäufen bei Jose und auch Holsch und Heiko. Holsch verlor recht früh einen großen Pott an mich, bei dem ich mit den Rockets ein Set gefloppt hatte.


Heiko hatte zu Beginn wenig Glück mit den Karten, spielte aber anfangs etwas vorsichtiger als sonst. Armin lag, wie auch schon die letzten Male, früh im Plus. Holsch und Heiko undgewohnt im Minus und ich ebenfalls ungewohnt bereits zu Beginn gut im Plus.


Über den Abend kamen durch häufige bis sehr häufige Nachkäufe bei Jose, Holsch und Heiko sowie einen Spieler mehr als sonst Unmengen an Chips auf den Tisch. Jose trat hier besonders als furchtloser Bluffer auf, der auch gerne einmal 500 Chips auf dem Flop setzte. Heiko spielte aus meiner subjektiven Sicht nach einigen Nachkäufen on tilt, und versuchte die Chips mit riskantem Spiel zurückzugewinnen. Auffällig war hier ganz allgemein, dass mit fünf Spielern ein Showdown mit einem einzelnen Paar sehr selten zum Sieg gereicht, im Gegensatz zu einem Vierertisch.


Armin spielte konstant stark, verlor zwischenzeitlich wieder einiges von seinem Stake, konnte aber im letzten Drittel besonders bei Megapötten (1000 Chips und mehr) gegen Jose gesunden. Holsch kam nach und nach etwas auf die Beine und landete zumindest mit mehr als 300 im Plus während mein Stake durch viel zu looses Spiel bis zum Ende auf über 200 Plus gesunken war.


Alles in allem ein klasse Abend mit vielen großen Pötten, etlichen All Ins und sehr guten Karten (Straight Flush gegen Flush Ass High, zwei Full House gegeneinander, zwei Flushs A High gegen K High).



Pokertabelle 2007 (nach 8 Events)

1. (2.) Daniel 1915 [+265]
2. (1.) Heiko 735 [-1320]
3. (3.] Holsch 535 [+355]
4. (- ) Jose -1305 [-1305]
5. (4.) Armin -1388 (+2255)

Pokertabelle All-Time (nach 14 Events)

1. Daniel 4092 [+265]
2. Heiko 1403 [-1320]
3. Holger 1210 [+355]
4. Jose -1305 [-1305]
5. Armin -4337 [+2255]

Da die Jahresentscheidung mittlerweile (so mein Empfinden) im allgemeinen als wichtiger angesehen wird, in Zukunft die Charts auf den Jahresverlauf:



Achtung! Alle Bilder des Abends sind (wie alle Bilder zuvor) auf dieser Website anschaubar

16.05.2007

Pic GEO Epoche

GEO EPOCHE Nr. 26 - 05/07 - Der Buddhismus
Sehr schön, hab ich mir am Wochenende geholt. Ein gutgemachter Einblick in die verschiedenen Ausrichtungen, (inklusive eines Berichtes über Dogen), Geschichte und Gegenwart.

Pic Bashos Reise beginnt

Heute vor 318 Jahren startete Matsuo Bashos legendäre Reise in den japanischen Norden, bekannt durch sein Reisetagebuch Oku no Hosomichi [奥の細道] (Auf schmalen Pfaden ins Hinterland), während dessen Verlauf er einige seiner feinsten Haiku schrieb.

Auf wikitravel gibts einige Infos zu den Stationen der Reise.

11.05.2007

Sturmschäden!


Sowas will man Freitagsabends eigentlich nicht sehen...


..das noch weniger.


Oh Mann


:-(


Alles im Eimer


Den Tomaten muss man die Daumen drücken...


..das Rosmarin hab ich Pflanze für Pflanze in die Erde gesetzt.


Zumindest das Basilikum ist wohlbehalten

08.05.2007

Pic Neues Buch: The Quantum and the Lotus



Hab es gestern erst bekommen, aber das erste Kapitel macht Lust auf mehr. Ein buddhistischer Mönch (und ehemaliger Wissenschaftler) sowie ein Astrophysiker im Dialog über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Gautamas Lehre und aktuellen Forschungsergebnissen.

[buch@amazon.de]

06.05.2007

Pic 28 Weeks Later: Erste Bilder

Auch wenn der der eine oder andere schon eine Sondervorstellung bekommen hat (grrr), hier für den Rest die ersten Bildchen

Pic Nangaku und Baso

Nangaku: "Guter Mönch, was beabsichtigst du mit Zazen?"
Baso: "Ich beabsichtige ein Buddha zu werden"

Nangaku hebt einen Ziegel auf und beginnt, ihn an einem Felsen zu polieren.

Baso: "Was macht der Meister da?"
Nangaku: "Ich poliere den Ziegel, um einen Spiegel daraus zu machen"
Baso: "Wie kannst du durch das Polieren eines Ziegels einen Spiegel machen?"
Nangaku: "Wie kann Zazen dich zu einem Buddha machen?"
Baso: "Was ist dann hier und jetzt richtig?"
Nangaku: "Ist es richtig, den Karren oder den Ochsen anzutreiben, wenn jemand in einem Karren sitzt, der sich nicht bewegt? Wenn du Zazen lernst, lernst du als Buddha zu sitzen"

- gekürzt aus: Dogen Zenji: Shobogenzo, Zazenshin ("Die Bambusnadel des Zen")

05.05.2007

Pic Pokersession 13



So, nach einigen Wochen Pause nun wieder eine Pokersession im Casino Kunkel.
Ausgangssituation:
Armin schon recht abgeschlagen auf Platz 4, Heiko hatte nach seinem herben Rückschlag Anfang des Jahres sich in den letzten 4 Sessions mit drei hohen Gewinnen wieder an Holsch herangekämpft, Holsch, der mit Abstand konstanteste Spieler (meist nur 100-500 Chips im plus oder minus) nachwievor auf Platz 2, und ich auf einem recht komfortablen ersten Platz.



Der Abend begann eher ungewöhnlich. Heiko spielte etwas vorsichtiger als gewohnt, ich war bereits früh im plus. Bei Armin lief es zu Beginn nicht sonderlich gut, Holsch konnte hingegen wie fast immer gleich zu Anfang dicke Gewinne einfahren.
Jetzt kommt der subjektive Teil: Während ich letzte Woche beim 1&1 Turnier wegen miesem Poker früh rausgeflogen war, war ich heute über weite Strecken vom Pech verfolgt. Sobald ich als einer von zweien in einem Riesenpott involviert war verlor ich gegen eine knapp bessere Hand. Allerdings spielte ich auch sehr lose, musste im Laufe des Abends viermal nachkaufen.



Armin konnte nach Verlusten in der Mitte des Spiels mit starkem, agressivem Auftritt punkten. Zu dem Zeitpunkt hatte Heiko konstant seinen Stake erhöht, er war nun deutlich in Führung. Begründet wurde dies unter anderem auch aus dem Umstand, dass Holsch wie schon die letzten Male nach anfänglichen Gewinnen nach und nach seine Chips verlor. Alles in allem gab es über den Abend verteilt sehr viele große Pots, sicher auch deswegen, weil schon sehr früh drei Spieler nachkaufen mussten und zumindest ein Spieler kurz ins Tilt kam (Moi).



Kurz vor Ende des Abends lag Heiko trotz einmaligen Nachkaufens haushoch in Führung, gefolgt von Holsch, der zumindest noch leicht im plus lag, dahinter Armin und Schlusslicht ich. Dann die für mich (logischerweise) interessanteste Hand.

Ich: AK
Holsch: A?
Flop: 4KK
Turn: A

keine Frage, wir versuchten beide möglichst viel in die Mitte zu bekommen (wir waren zu diesem Zeitpunkt nur noch zu zweit). Meine Hauptsorge war bis zum Flop, dass Holsch eventuell auch einen König hat und auf Turn oder River noch sein Full macht (hätte zu dem Abend gepasst).

River: K

Ich checke, Holsch überlegt kurz, geht All-In. Ich calle. 4 Könige hatte ich glaub ich auch noch nicht.

Hier das Endergebnis:

1. Heiko +2000
2. Holger -125
3. Armin -535
4. Daniel -1340

Somit kam es zu einem Wechsel an Position 2 in der All-Time und einem neuen ersten Platz in der 2007er Tabelle.

Pokertabelle All-Time (13 Events)

* 1. Daniel 3827 (-1340)
* 2. Heiko 2723 (+2000)
* 3. Holger 855 (-125)
* 4. Armin -6592 (-535)


Pokertabelle 2007 (7 Events) (hier gabs bei der letzten Tabelle einen dicken Fehler bei meinen Punkten, habs nochmal nachgerechnet:)


* 1. Heiko 2055 (+2000)
* 2. Daniel 1660 (-1340)
* 3. Holsch 225 (-125)
* 4. Armin -3643 (-535)

Und der der Verlauf:



p.s. übrigens, Idee: Für den Fall das wir doch noch einen fünften Mitspieler bekommen, wäre es vielleciht gar nicht so dumm, wenn wir statt des Abzugs der 500 Chips die wir zu Beginn bekamen, diese doch am Endstake mit drin lassen. So würde ein Spieler, der jetzt neu einsteigt, keine Vorteile gegenüber einem im Minus befindlichen Spieler erreichen. Auf die absoluten Unterschiede zwischen den Spielern hätte das ja keinen Einfluss, wir hätten nur bei den aktuellen 4 Spielern jeweils 6500 Chips mehr auf der hohen Kante. Eine Teilnahme würde somit mal grundsätzlch belohnt. Könnts euch ja mal überlegen, so wäre es auch unproblematischer, dass wenn einer von uns nicht kann aber ein anderer einspringt, dieser nicht gleich an dritter Stelle liegt..