21.12.2008

Alben des Jahres 2008

Top 5:

1. Nick Cave and The Bad Seeds - Dig Lazarus Dig
Für mich DIE Platte des Jahres. Würde selbst gegen die '07er-Mächte von Radiohead und den White Stripes siegen. Insgesamt alles ungewohnt rohgitarrenlastig ("Lie down here and be my Girl") für Cave, man merkt, dass er eigentlich alles auf dem Klavier produziert. Bestenfalls zwei Songs drauf, die ich nicht ganz so gut finde, ansonsten ist das meiste sehr gut bis genial ("Moonland","Midnight Man"). Experimentell, Lyrisch, Wahnsinn.

2. Conor Oberst - Conor Oberst
Seine Bright Eyes Sachen hab ich noch gar nicht gehört, kannte Conor nur vom Hörensagen. Aber in seinem Debüt unter eigenem Namen bringt er die beste Folk-Rock-Platte des Jahres. Mit zerbrechlicher Stimme mal ruhig ("Lenders in the Temple") und rockiger ("Sausalito"). Mit erstklassigen Texten und wunderbaren Gitarrenmelodien.

3. The War On Drugs - Wagonwheel Blues
Albumdebüt von ein paar Bob-Dylan-Fans´. Komplett kratzig-scheppernd in lofi aufgenommen, musste ich stilistisch dennoch an eine Mischung aus Arcade Fire und Bob denken. Mit mindestens drei genialen Songs.

4. Ryan Adams & The Cardinals - Cardinology
Diesmal etwas poprockiger, wenig folk/country. Aber die Gute-Ryan-Songdichte ist recht hoch, die paar Füller zwischendurch ist man von ihm ja gewohnt.

5. Bon Iver - For Emma, Forever Ago
Hierauf bin ich erst vor kurzem aufmerksam geworden. Ruhige, herzzerreissende Balladen. Einer Verflossenen nachweinend mit begrenzten Mitteln irgendwo abgeschirmt aufgenommen. "Flume", "Re: Stacks", genial.


Und weitere Premiumplatten (ohne Reihenfolge):

The Raconteurs - Consolers of the Lonely
Jack Whites Zweitprojekt. Weit kommerzieller, schön rockig.

R.E.M. - Accelerate
Seit Ewigkeiten das beste von Stipes & Co. Geradlinig wie in sehr frühen Tagen.

Bob Dylan - Tell Tale Signs
Ein Best-Of 89-06 von allem was unveröffentlicht blieb. Eigentlich die beste Platte des Jahres, aber die Sachen sind halt alle uralt.

Coldplay - Viva La Vida
Besser als XY, seehr poppig, aber mit einigen Originellen "Wir-wollen-auch-Radiohead-sein"-Momenten. Aber immer Pop.

Neil Diamond - Home Before Dark
Die zweite Diamond/Rubin nach dem noch etwas besseren "12 Songs". Schöne Stimme, schöne Songs.

My Morning Jacket - Evil Urges
Weg vom reinen Südstaaten-Alternative-Rock, hin zu einer fast experimentellen Band. Insgesamt sehr konsequent und gut.

12.12.2008

Pokersession 09/08

Armins Jahresabschlusskommentar:

"Die letzte Runde des Jahres war mit der Stammbesatzung Dan, Heiko, Julia, Holger und Armin gut besetzt. Allerdings wird sie auch als eine der kürzesten Runden in die Geschichte eingehen. Die allgemeine Müdigkeit und die Gewissheit aller Spieler, dass sich an der Tabelle nichts mehr ändern wird, beendete das Spiel bereits um 23 Uhr, nach knapp 3 Stunden.



Für mich war es ein erfolgreiches Jahr und ich freue mich auf die Titelverteidigung in 2009.
Ich wünsche uns allen viele Spiele, viele Spieler und interessante Runden. Vielleicht spielen die sporadischen Spieler aus 2008 in 2009 wieder etwas öfters mit und vielleicht bekommen wir mal wieder ein paar längere Spielrunden zusammen.



In diesem Sinne auf ein gutes Pokerjahr 2009."

Und von mir herzliche Glückwünsche zum Titel. Nächstes Jahr hol ich mir die Krone zurück!

Das Ergebnis des Abends:

Dan 1185
Holsch 655
Julia -260
Armin -325
Heiko -1205

Und die Jahrestabelle:
1. Armin +3514
2. Rene +3230
3. Dan +530
4. Nicole +430
5. Julia +255
6. Jose -680
7. Holsch -700
8. Heiko -6385

Die nächsten Tage folgt ein Artikel mit interessanten Statistiken.

18.11.2008

Guter Mann

"After leaving Asylum for Island Records, Waits released Swordfishtrombones in 1983, a record that marked a sharp turn in his musical direction. While Waits had before played either piano or guitar, he now gravitated towards less common instruments, saying, "Your hands are like dogs, going to the same places they've been. You have to be careful when playing is no longer in the mind but in the fingers, going to happy places. You have to break them of their habits or you don't explore; you only play what is confident and pleasing. I'm learning to break those habits by playing instruments I know absolutely nothing about, like a bassoon or a waterphone."

quelle

Star Trek Trailer

J.J. Abrams lässts krachen

16.11.2008

Einzelsession

Hier mal ein erster Versuch an Ryans Pic If I Am A Stranger.

Pokersession 08/08

Mir fiel gerade mit Schrecken auf, dass wir seit Juli eine Pokerpause hatten. Hoffentlich bekommen wirs dieses Jahr nochmal hin :)

Wie immer mit Armins Bericht:

"Nach längerer Pause fand am Donnerstag eine weitere Session statt. Mit von der Partie waren Julia, Heiko, Dan und Armin. Trotz der kleinen Runde und dem Verzicht auf ein Ante entwickelten sich muntere Spiele. Heiko spielte entgegen seiner Gewohnheit nicht sehr aggressiv sondern recht besonnen, die berühmten All-in Moves fehlten praktisch komplett. Einige Hände verlor er deshalb sehr unglücklich auf dem River, weil sich die Gegner nicht durch normale Bets aus dem Pott vertreiben ließen. Julia spielte ebenfalls wieder sehr solide und konnte einige große Pötte gewinnen. Eine der besten Hände war Julia gegen Heiko. Heiko mit einem 8er Drilling gegen Julia mit Straße, allerdings lagen 4 Kreuz auf dem Board und beide hatten trotz der Flushgefahr ab dem Flop munter geraist und gecallt. Nach einer lange Entscheidungsphase gegen Heikos All-in Raise auf dem River, callte Julia schließlich und gewann den Pott. Bei Dan lief der ganze Abend sehr unglücklich. Hatte er gute Hände, ging niemand mit oder die anderen hatten bessere Hände. Insgesamt musste er 4 Mal nachkaufen und verspielte damit alle Chancen auf den Jahressieg. Bei mir lief es wirklich gut. Entweder ich bekam gute Hände oder dubiose Hände wie 2 4 os entwickelten sich auf dem Flop zu Sets oder Two Pairs. Außerdem kam nahezu jeder Draw und wenn die Gegner nicht gerade extrem massiv raisten, war ich mit dabei und konnte den Pott klar machen. Mit 1480 im Plus konnte ich die Spitze der Tabelle erobern, die bis dato immer René einnahm, der mit seinem ersten Spieltag am Jahresbeginn den Grundstock gelegt hatte und aufgrund von nur 3 Spielteilnahmen bis jetzt verteidigen konnte. Wenn es bei der nächsten vermutlich letzten Runde des Jahres nicht völlig dumm läuft, sollte mir der Jahressieg nicht mehr zu nehmen sein. Aber man kann sich nie sicher sein, schließlich gab es schon sehr hohe Tagesverluste.
Ich hoffe mal das wir in 2009 wieder öfters und in größerer Runde spielen, damit es richtig spannend wird."

Tagesergebnis:
1. Armin +1480
2. Julia +505
3. Heiko -630
4. Dan -1355

15.11.2008

Rolling Stone 100 Greatest Singers of All Time

Da isse. Mit Bob auf 7, Bono auf 32, der Boss auf 36, Neil auf 37, Björk auf 60 und Waits auf 82. Ich find die Liste nicht schlecht, immerhin kenn ich grob 80 davon und find knapp die Hälfte gut :) Und Bono schreibt über Dylan exakt das, was ich auch schon immer sag :)

02.11.2008

Ryan Einzelsession

Da ich derzeit wieder im Ryan-Adams-Fieber bin (besonders die Follow the Lights EP und die neue Cardinology rocken), hier mal eine (fast) unbehandelte Einzelsession von heut, zT zweispurige, zT hab ich sie selbst noch net gehört lol. Vor allem aber lofi, über Netbookmicro.

Songs am Stück:
Halleluja, Come Pick Me Up, Kiss Before I Go, In My Time Of Need, Let It Ride, Oh My Sweet Carolina, Why Do They Leave.

Pic 08-11-02.dan.ryan.mp3

31.10.2008

Ryan Adams & The Cardinals - Cardinology

Ryan und die Jungs haben ein neues Album. Bei lastfm kann man sichs anhören, der Rolling Stone is begeistert (ich auch). Vorgestern gabs auch bei Letterman einen Auftritt.
Wenn ichs noch ein paar -mal über die Woche angehört hab geb ich ein Review ab. Schaut eventuell nach Top-3-Jahres-Album aus.

29.10.2008

US-Wahl Videos





Top 40 Suchbegriffe auf teepause

Schon lustig über welche Begriffe die Leuts auf meinen Blog kommen. Hintendran die Anzahl:

pokerbilder 671
zeitungsgenerator 295
teepause 56
bester stromberg spruch 39
johnny odenwald 34
zen witze 32
www.google-earth.com 32
rolling stone top 500 27
google earth addons 23
zeitung generator 22
zeitungs generator 22
buddhisten witze 22
zeitungs-generator 20
game soundtrack radio 18
stromberg sprüche 16
buddhistische witze 15
stromberg spruch 15
zwuddha 15
kobayashi issa 14
pokerstatistiken 14
buddhismus witze 12
ejb einführung 12
neil young prairie wind 11
satellitenaufnahme 10
ochsenbilder 10
bester spruch ever 10
pimp your name 9
haiku basho 9
pokertabelle 9
belief-o-mat 8
thebricktestament 8
rolling stone top 500 songs 8
satellitenaufnahme welt 7
genki desu ka 7
zehn ochsenbilder 7
dashboard für windows 7
bruce springsteen born to run 7
o genki desu ka 6
barstow 6
vegetarisches raclette 6

25.10.2008

Neuer Lapi: Dell Inspiron Mini

Seit letztem Jahr gibt es ja einen wahren Run auf die kleinen Netbooks: Winzige Notebooks, von der Displaygröße noch unterhalb der Subnotebooks angesiedelt, ohne optische Laufwerke und Displays zwischen 7 und 10 Zoll. Begonnen hatte der Hype mit Asus' EePC, fortgeführt wurde er hierzulande unter anderem von Medion bei Aldi, derzeit schaltet Acer mit seiner Variante dämliche TV-Spots. Jetzt hat auch Dell seine Produktpalette um ein NEtbook erweitert, aktuell nur in zwei festen Varianten.
Ich hab mir die etwas teurere Variante gegönnt, mit 16 statt 8 GB SSD und XP statt Ubuntu. Eigentlich hätte mir Ubuntu genügt, das ist aber noch nicht für die größere Variante wählbar.



Die Verarbeitung des Netbook ist erstklassig, die Optik edel, das Display (1024x600) ist absolut brilliant, die Akkulaufzeit gut (nach drei Stunden divx kucken noch lange nicht Schluß), die SSD nach Dekomprimierung des Systems pfeilschnell. Die 16 gig hab ich mir mit einer 8gb SD Karte (25 euro) auf 24 gig aufgestockt, was absolut ausreicht. Negatives konnte ich bislang nicht feststellen.

24.10.2008

Neuerungen bei EJB 3.1

Auf theserverside.com gabs über das ganze Jahr verteilt Artikel zur noch nicht finalen Spec zur Version 3.1 von EJB (siehe Ende des Artikels). Nachdem die 3.0 ja ein gigantischer Schritt weg von den verkrusteten, komplexen und starren 2.xer EJBs war, nun einige Neuerungen. Darunter fallen:

Optionale Interfaces: Beans brauchen keinerlei Interfaces mehr. Das wird uns sicher in keine sinnige Richtung führen. Business Interfaces sind auch in der Post-2.x-Zeit unabdingbar.
Singleton Beans: Implementierung des GoF-Singleton-"Patterns" für die EJB-Welt.
Neuen Timer/Scheduling Features: Das schaut auf den ersten Blick sehr gut aus!
Einfacheres Packaging: Interessante Vereinfachung für sehr kleine Projekte
Asynchrone Session Beans: Das ist mal eine kleine Sensation. MDBs ohne JMS!
EJB Lite: EJB ohne Remote, MDBs etc. EJB Lightweight.
WebBeans: EJBs nahtlos hinter JSF hängen.
Standardisierte Globale JNDI Namen: Kann nur gut sein.
Embeddable EJB Container für JSE: Statt Spring? Oder für kleine Tests

Alles in allem ein gewaltiger Sprung für einen Minorsprung, mal gespannt wann die Spec final ist.

Hier die Artikel: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

30.08.2008

BlogPause

"Stille all Dein Verlangen;
laß Moos wachsen auf deinem Munde;
mache dich ähnlich einem fehlerlosen Stück fleckenloser Seide;
laß deinen einzigen Gedanken die Ewigkeit sein;
sei wie tote Asche, kalt und leblos und wiederum:
sei wie ein altes Weihrauchfaß in einem verlassenen Dorftempel!"
[Sekiso]

Vorerst werd ich hier nix mehr posten (Die Pokerbericht mal ausgenommen), sehts als Kreativpause. In den letzten Wochen waren originelle Posts denk ich ohnehin Mangelware. Wenn ich wieder etwas fokussierter bin blog ich weiter. Vielleicht ja auch schon wieder zur US-Wahl.

Wer wissen will was ich so treib siehts bei twitter, was ich so hör bei last.fm und was ich aufgenommen hab auf der musik-übersicht. Für den (hoffentlich) größeren Teil empfehle ich zur unterhaltung: tagesschau.de, spiegel.de, rollingstone.com, metacritic.com, the-numbers.com, reddit.com, twitter.com, heikos blog, del.icio.us, theonion.com, quotenmeter.de, kotaku.com, paleofuture.com, shorpy.com, german-bash.org, the-serverside.com, wired.com, hardcorezen.blogspot.com, thinkgeek.com, eboy.com, flickr.com, deviantart.com, und tausende mehr :-)

19.08.2008

Neuer Haiku

die schatten schon lang -
und süßer duft von faulem obst
beim kleinen pfad

03.08.2008

Session Archive '03 - '08 online!

Ziemlich witzig sich die alten Sachen anzuhören

hier gehts zum Archiv!

@Z: '05 hatten wir nen Peak, das bekommen wir aber nochmal so hin :)

01.08.2008

Alle Sessions (also, demnächst)

In den letzten knapp acht Jahren ist einiges an Aufnahmen von Sessions aufgelaufen, die ich zu einem gewissen Teil auch hier gebloggt hab. Jetzt hab ich begonnen, die ganze mp3s auf eine separate Seite auszulagen:

http://www.cloutier.de/blog/music/

Derzeit ist noch nicht soo viel drauf, ich bin noch dabei die ganze mp3s zu kategorisieren, aber ein erster Schritt ist getan :-)

29.07.2008

Einzelsession (noch eine!)

Pic I Shall be released (mit Solo)
Schon vom März, jetzt endlich mit dem Solo abgemischt.

Pic Atlantic City
Hab ich ewig nimmer gespielt. Und so ungeschliffen noch nie.

Pic Narrow Path
Seit Ewigkeiten mal wieder ein Songwritingversuch. Ein kleiner, einfacher Song.

Pic Silver & Gold
Einer von Neils Besten.

27.07.2008

Einzelsessiongeklampfe

Diesmal mit einem Song den ich seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt hab und einem, den ich gerade kennen gelernt hab. Beide (im Original) ein Traum :)

Pic Campaigner
Pic Passing Afternoon

Pokersession 7/08

Wie immer mit Bericht von Armin:

"Die zweite Juli Session fand wieder unter freiem Himmel bei Dan auf der Terrasse statt. Diesmal waren Julia, Dan, José und Armin von Anfang an dabei, Heiko stieß ab 21.30 Uhr dazu.

Julia legte einen Traumstart hin und gewann sehr schnell einige große Pötte. Einer der spektakulärsten Pötte in dieser Phase war Julia mit gefloppter Nut-Straight gegen Dans Two Pair. Dan musste nachkaufen.



Auch José spielte am Anfang wieder sehr optimistisch. Mit kleinen Paaren und schlechten Kickern machte er hohe Einsätze oder callte hohe Einsätze der Mitspieler. Das Resultat waren zwei schnelle Nachkäufe. Da er den ganzen Abend überdurchschnittlich viele gute Starthände der Kategorie hohes Pocket-Paar bekam, konnte er auch einige sehr große Pötte gewinnen. Hier ist wohl der spektakulärste Pott des Abends der gegen Heiko gewesen. José mit KK gegen Heiko A7, der Flop bringt K7, Heiko raist massiv und wird logischerweise gecallt.
Der Turn bringt eine weitere 7, Heiko wähnt sich mit Drilling und Top Kicker auf der Siegerstraße und raist erneut massiv, José mit Full-House callt und rund 1200 Chips wandern zu ihm. Am Ende des Abends ist er trotz insgesamt 3 Nachkäufen deutlich im Plus.

Bei Heiko lief es anfänglich gut. Er spielte seinen gewohnt schwer durchschaubaren Stil, mit vielen Raises egal ob mit guten oder weniger guten Karten. Mehrfach setzen ihn die Mitspieler auf schwache Hände und müssen dann beim Showdown erkennen, dass es ein Fehler war. Er kann sich eine zeitlang sehr gut behaupten doch dann folgen zwei große Pottverluste gegen José und mich. Und der schöne Gewinn ist dahin.

Bei mir lief es am Anfang kurzeitig gut, dann begann zunächst eine bescheidene Phase. Eingeläutet durch überschätzte 88, die ich trotz zweier Overcards aggressiv durchzuspielen versuche und gegen KK von José laufe, bewegt sich mein Stack langsam gegen Null. Runter auf 60 Chips kann ich dann in kurzer Abfolge 3 All-in Situationen für mich entscheiden, eine gegen Dan A 10 und ich 10 8 mit der 8 auf dem River. Ab diesem Zeitpunkt kann ich meinen Stack sehr gut ausbauen und bin zwischenzeitlich fast 1.000 im Plus. Unter anderen durch einige Pottsize raises nach dem Flop und zwei große Pötte gegen Heiko, einmal Two Pair gegen Top Pair, einmal Full-House. Eine kleinere Schwächephase mit einigen blöden Calls dezimiert den Stack zwar wieder, aber am Ende steht ein solides Plus von 580. Platz 2 ausgebaut und Platz 1 im Visier.

Dan hatte ebenfalls nicht den besten Tag. Mit guten Händen lief er gegen bessere Hände der Mitspieler. Gefoldete schlechte Starthände hätten sich mehrfach zur Winner Hände entwickelt und einige große Pötte einfahren können, so musste er aber des öfteren zusehen, wie diese Pötte mit teilweise dubiosen Karten an die anderen gingen.

Fazit: Ein netter Poker-Abend erneut unter freiem Himmel. Beim nächsten Mal sind vielleicht wieder ein paar mehr Spieler an Bord."

Das Ergebnis:
Jose +650
Armin +580
Dan -80
Heiko -325
Julia -735

10.07.2008

Neue Alben

Nick Cave and The Bad Seeds - Dig!!! Lazarus Dig!!! (5/5)
Der Rolling Stone schrieb sinngemäß dass Cave sicher ewig lebe, da sich der Teufel vor ihm fürchte. Und diesmal haben sie auch recht. Die Songs erinnern ein wenig an den Grinderman-Ausflug. Hart und schmutzig. Düster und diabolisch. Gestern wollte ich ein Best of für Cave erstellen, begann mit diesem Album und konnte lediglich zwei Songs nicht berücksichtigen. Bislang für mich das beste Album des Jahres.
Anspieltipp: Midnight Man / Lie down here / Moonland
[Album anhören]

Coldplay - Viva La Vida (4/5)
Ja, X&Y war sehr glatt und poppig und zerschlug ein wenig die Hoffnungen mancher kritiker dass Coldplay den Radiohead-Weg gehen wollen. Das sollte mit diesem Album geschehen. Und es ist teilweise gelungen. klingt zwar null nach einer aktuellen Radiohead-Scheibe, siehe unten, aber dennoch gut. Die Texte sind mir jetzt mal recht wurscht, künstlerisch ist es ein Weg in die richtige Richtung. Und mit 4/5 mach ich mir auch sicher einiges an Rock-Cred kaputt. Mir doch egal!
Anspieltipp: Death and all his friends / Viva La Vida
[Album anhören]

Radiohead - in Rainbows (5/5)
Ebenfalls ja: Sehr originell, einen Radiohead-Album die Höchstwertung zu geben. Aber so gut klangen die Engländer noch nie. Yorke singt sehr gut, die Songs sind eine perfekte Mischung aus alternative und eingängigen Melodien. Für mich eine ideale Mischung aus Thoms Elektro-Einflüssen und kernigen Gitarren aus alten Zeiten.
Anspieltipp: Arpeggi/Weird Fishes / 15 Step
Album anhören

My Morning Jacket - Evil Urges (3/5)
Die nächste vermeintliche "Radiohead"-Platte einer Band. Nach dem zurecht hochgelobten "Z" haben sich die Jungs hier so richtig ausgetobt. Allerdings mit zum Teil miesen Songs. Vermutlich muss ichs auch nur öfter hören.
Anspieltipp: Librarian / Aluminium Park

R.E.M. - Accelerate
Das beste Album von den Dreien seit einer kleinen Ewigkeit. Aber auch mit einigen Füllern. Muss ich mir für eine Bewertung noch ein paar mal anhören.

The White Stripes - icky Thump (4/5)
Toller Rocver der beiden "Geschwister". Wieder etwas näher an der "Elephant" als an der "Satan".
Anspieltipp: Bone Broke / icky

The Raconteures - Consolers of the Lonely (4/5)
Jack Whites Nebenband mit ihrem zweiten Album. Durch den zweiten Songschreiber klingt das ganze zum Teil etwas poppiger aber schön rockig. dennoch ist kaum ein wirklich schlechter Song zu finden.
Anspieltipp: Attention / Carolina Drama

04.07.2008

Pokersession 6/08

Wie immer Armins Bericht:



"Die Juli Session fand diesmal unter freiem Himmel bei Dan auf der Terrasse statt und es war eine reine Männersache. Neben den Stammspielern Dan, Holger, Heiko und Armin, waren René und José mit von der Partie.

Generell war der Abend durch eher schwache Starthände geprägt, ein Handvoll Monsterstarthände wie AA, KK, QQ, JJ gab es zwar auch, aber die Mehrzahl der Hände war von bescheidener Natur.



Heiko spielte wieder sehr aggressiv und musste schnell einige böse Verluste hinnehmen und die Nachkäufe 1 und 2 standen an. Gegen mich gewann er einen großen Pott mit Two Pair 10 3 gegen mein Two Pair 3 4. Leider ließ ich mich zu einem All-in call hinreißen und mein schön erspielter Stack wanderte zu Heiko. Im Gegenzug nahm ich ihm allerdings in zwei weiteren All-in Situationen mit geflopptem KK gegen Heikos QQ eine Menge Chips ab und dann noch mit dem Nut-Flush gegen einen Flush eine weitere Menge Chips. Damit konnte ich einen akzeptablen Abend im Plus nach Hause fahren.

Heiko hat weitere unglückliche Situationen gegen René mit kleinem Full House gegen großes Full-House und so standen am Ende 4 Nachkäufe auf dem Papier und damit ein solides Minus.



René spielte recht solide, verlor zwar auch einige Hände, konnte jedoch mit dem Full-House gegen Heiko und mit Flush gegen Straße von Dan und José einiges an Chips gut machen. Am Ende ein solides Plus und den ersten Platz gut behauptet.

José war die lange Spielpause auch nicht anzumerken, er spielte recht solide, ein paar glückliche Hände, ein Paar unglückliche Hände, am Ende ein mittleres Minus.

Holger spielte wieder recht unauffällig, was auch daran lag, dass er wenige gute Karten bekam und dann wieder gegen Bluffs oder Monster lief, alles in allem ein leichtes Plus.



Dan konnte am meisten von den vielen Chips im Umlauf gewinnen. Er spielte solide durch, bluffte gekonnt und raiste Monster massiv. Immer wieder war er in großen Pötten drin und der größte Teil von Heikos Nachkaufchips landete schließlich bei ihm, dadurch katapultierte er sich um einige Plätze nach vorn.

Fazit: Ein netter gelungener Abend unter freiem Himmel, Männer, Poker, Bier und witzige Gespräche, das sollten wir im Juli noch mal wiederholen. Damen sind natürlich gerne willkommen, deshalb der Aufruf an unsere Spielerinnen, beim nächsten Mal wieder dabei zu sein. Vielleicht klappt es neben Stammspielerin Julia auch bei Nicole und Sonja mal wieder."

Ergebnis
Dan 2375
Rene 335
Armin 240
Holsch 35
Jose -510
Heiko -2500

11.06.2008

Super Mario Land 2

09.06.2008

EM: Deutschland gewinnt im Finale gegen die Niederlande

So ich habs auf Spiegel.de mal durchgerechnet:



Pikant: Die italiener müssen nochmal gegen die oranje-jungs antreten. Und wir haben Portugal im Halbfinale. Naja mal schaun.

Zumindest haben wir schon mal einen ersten Überblick über die Stärken und Schwächen der einzelnen Teams... Auffällig dabei:

- Die Tschechen wie immer als Geheimfavorit gehandelt spielen grottigsten Fussball.
- Holland spielt wie so oft toll und wird wie immer am Ende ohne Titel dastehen. Obwohl ichs ihnen als offener Mitanhänger gönnen würd.
- Die Franzosen und die Holländer spielen genauso beschissen wie bei der WM. Nur diesmal wird für beide kein Titel abfallen.
- England ist nicht dabei!

01.06.2008

Pokern in Karlsruhe

Letzten Freitag gabs bei Schuppi eine große Pokerrunde (9 Leuts), da bin ich direkt nach der Arbeit hin (hab ich die Anfahrt schonmal weg :)). Nach gemeinsamem Pizza futtern und einer Runde Mario Kart Wii gings an den (professionell selbstgebauten) Pokertisch. Kathrin war feste Dealerin für den Abend.
Besonderer Knackpunkt am Abend war eine Hand irgendwann zwischen 1 und 2 Uhr nachts. Ich war ordentlich im plus (zeitweise verdreifacht) und war mit J10o am Start. Es gabe nen kleinen Raise preflop, für mich kein Grund aus zu steigen. Verena und Claudi gingen mit. Dann kam der Flop:

J 10 4 (rainbow)

Ok, also für mich Twopair. Ein klarer saftiger Raise, keine Lust auf eine geriverte Strasse bei den Mitspielern. Claudi verdoppelt nach mir meinen Raise. Verena im Anschluss verdoppelt noch einmal. Ok. All-In. Claudi callt, Verena callt. Da war ich mir nicht mehr so sicher ob das Twopair reicht.
Claudi deckt auf: 10 10. Full House.
Verena deckt auf: JJ. Die Nuts.
Recht schnell fällt uns dreien auf dass keine 10 oder Jacks noch kommen können.
Im Anschluss liefs bei mir leider nicht mehr so gut, aber der ganze Abend über war extrem witzig. Wir spielten bis um 4h, um halb fünf ging mein Zug, kurz nach sechs war ich im Bett. Sicher nix für jede Woche, aber in angemessenen Abständen bin ich da erneut dabei.

29.05.2008

Stronghold (1993)

Nicht zu verwechseln mit dem bekannten Spiel von 2001 und dem späteren Nachfolger...



..kann sich da noch jemand dran erinnern? Ich fands klasse damals :)

25.05.2008

Pokersession 5/08

Armin:
Die letzte Session war ein reine Stammteam Session mit Julia, Heiko, Holger, Dan und Armin. Man darf mit Fug und Recht behaupten, dass es Julias Tag war. Sie bekam mit Abstand die besten Karten, traf die Flops am besten und spielte dazu noch sehr gut, so dass sie auch mit schlechteren Karten die Pötte gewann. In Showdowns gegen Julia konnte keiner der
anderen Spieler wirklich einen Stich machen. Ich selbst mehrere große Pötte gegen Sie, einmal mit Top Pair der Community Cards gegen ein KK Pocket Pair, einmal Top Pair mit den Community Cards gegen eine geflopptes Set und die für mich sehr ärgerliche Hand bei der ich eine Straße hatte bis zum König, aber bei dem liegenden Board und einem massiven Raise von Julia, sie auf die Nut Straße setzte und foldete. Ich zeigte etwas erregt meine Straße, sie ihr Two Pair, ich hätte gewonnen, aber leider gepasst. Ein ähnlich geartete Hand gegen Heiko brachte mich an den Rand der Verzweiflung. Ich hatte QQ auf der Hand, der Flop brachte AK10, Heiko raist, ich calle noch, dann der Bube auf dem Turn, ich muss nach dem Heiko erneut raist, von einem A, K oder Q bei ihm ausgehen und folde. Wütend zeige ich die Damen und Heiko eine 10. Wieder hätte ich gewonnen. Ein Abend der falschen Entscheidungen und blöden Hände geht für mich mit einem deutlichen Minus zu Ende.
Heiko hatte meist nur Misthände, spielte aber sehr solide und ließ sich kaum zu wilden Moves hinreißen. Eine der witzigsten Hände des Abends, bei dem sich Heiko und ich nach Raises und Re-Raises schließlich All-in geraist hatten und wir beide AA zeigen, Split-Pott.
Dan und Holger konnten auch keine wirklich entscheidenenden Pötte gewinnen. Mal gewannen sie einen schönen Pott, um in der nächsten Hand alles wieder zu verlieren.
Die Stacks schwankten mal nach oben, mal nach unten. Generell gab es sehr viele Durchschnittshände und wer als erster etwas setzte konnte den Pott klar machen.
Julia ist durch den guten Spieltag weiter nach vorne gerutscht. Ich konnte trotz Verlust den zweiten Platz behaupten. Beim Rest hat sich wenig getan. Auf ein neues beim nächsten Mal.

Dan:
Besonders die geringen Schwankungen bei den Spielern ausser Armin und Julia war auffallend. Und das wobei sowohl Heiko als auch Holsch zwischenzeitlich etwas stärker im Minus waren und ich im Plus. Leider verlor ich das bis auf ca 100 Chips in zwei dicken Pötten. Im Anschluss hatte ich etwas Kartenglück und gewann recht fix zumindest nochmal 500 Chips zurück. Je nach dem ob Rene noch mal mitspielt in den nächsten Monaten werden sich die Spieler hinter Armin noch gehörig anstrengen müssen um ihn zu verdrängen.
Interessante Randnotiz zur Umfrage rechts: Armins prognostizierter Sieg ist bei aktuellem zweiten Platz und letztjährigem Vizetitel nicht überraschend. Das Heiko bei aktuellem letzten Platz und im letzten Jahr ausserhalb der Top 3 dabei glechzieht ist auf jeden Fall interessant :-)

2006
1. Dan
2. Holsch
3. Heiko

2007
1. Dan
2. Armin
3. Sonja

2008 (bislang)
1. Rene
2. Armin
3. Julia

24.05.2008

Pokerstatistiken

Bis zum Bericht von Armin zur letzten Session hier mal ausführliche Statistiken zu unseren bisherigen Sessions.


Verlauf 2008


Verlauf seit 2006

Die Stats im folgenden für alle Sessions (2008 ist noch zu jung :)) und meist nur für die "alten" Stammspieler, da man mit < 20 Teilnahmen kaum reinkommen kann :)

Anzahl Positive Sessions
1. Dan 17 [65%]
2. Heiko 13 [50%]
3. Armin 13 [50%]
4. Holsch 11 [46%]

Anmerkung: Holsch hat 24 Teilnahmen, die andern drei 26

Anzahl Sessions > 500
1. Heiko (11)
2. Dan (10)
3. Armin (8)
4. Holsch (3)

Deutlich hier zu sehen: Holsch konnte nur selten ein deutliches Plus verzeichnen...

Anzahl Sessions > 1000
1. Dan (7)
1. Heiko (6)
3. Armin (4)
4. Holsch (0)

..was bei den Megagewinnen besonders deutlich wird. Dafür...

Anzahl Sessions < -500
1. Holsch (5)
2. Dan (8)
3. Armin (9)
4. Heiko (10)

..versteht er es bestens mit lediglich niedrigen Verlusten auszuscheiden. Er ist der Spieler, der mit Abstand die niedrigsten Schwankungen aufweist.

Beste Sessions
1 Rene (3965) 01/08
2 Heiko (3405) 10/07
3 Armin (2255) 06/07
4 Armin (2125) 12/07
5 Heiko (2000) 07/07

Schlechteste Sessions
1 Heiko (-3000) 02/08
2 Heiko (-2000) 02/07
Heiko (-2000) 12/07
Jose (-2000) 10/07
5 Heiko (-1975) 05/06

Aus allen Statistiken ist ersichtlich, dass Heiko das exakte Gegenteil zu Holsch verkörpert. Er hat die höchsten Gewinne und dicksten Niederlagen zu verzeichnen.

Die Volatilität der einzelnen Spieler erkennt man auch gut an dem Chart der einzelnen Ergebnisse der Sessions (nicht addiert):



Stats für die 4 langgedienten Spieler:

Heiko
-----
Anz. pos. Sessions (13)
Anz. neg. Sess (13)
pos Sessions Proz (50,00%)
Anz. Sess > 500 (11)
Anz. Sess > 1000 (6)
Anz. Sess < -500 (10)
Anz. Sess < -1000 (8)
Längste pos. Serie (3)
Längste neg. Serie (3)
Beste Session (3.405)
Schlechteste Sess. (-3.000)
Summe Sessions (-327)
Durchschnitt Sess. (-13)

Dan
---
Anz. pos. Sessions (17)
Anz. neg. Sess (9)
pos Sessions Proz (65,38%)
Anz. Sess > 500 (10)
Anz. Sess > 1000 (7)
Anz. Sess < -500 (8)
Anz. Sess < -1000 (2)
Längste pos. Serie (6)
Längste neg. Serie (2)
Beste Session (1.860)
Schlechteste Sess. (-1.500)
Summe Sessions (5.702)
Durchschnitt Sess (-219)

Holsch
------
Anz. pos. Sessions (11)
Anz. neg. Sess (13)
pos Sessions Proz (45,83%)
Anz. Sess > 500 (3)
Anz. Sess > 1000 (0)
Anz. Sess < -500 (5)
Anz. Sess < -1000 (2)
Längste pos. Serie (3)
Längste neg. Serie (4)
Beste Session (855)
Schlechteste Sess. (-1.830)
Summe Sessions (-2.125)
Durchschnitt Sess (-89%)

Armin
-----
Anz. pos. Sessions (13)
Anz. neg. Sess (13)
pos Sessions Proz (50%)
Anz. Sess > 500 (8)
Anz. Sess > 1000 (4)
Anz. Sess < -500 (9)
Anz. Sess < -1000 (5)
Längste pos. Serie (4)
Längste neg. Serie (3)
Beste Session (2.255)
Schlechteste Sess. (-1.720)
Summe Sessions (1.433)
Durchschnitt Sess (55)

20.05.2008

Zürck aus Thüringen

So, hier mal ein paar Bilder unserer Wellness/Sightseeing-Tour in Thüringen..


Bauhausmuseum Weimar


Gedenkstätte Buchenwald


Erfurter Dom


Wartburg


Rathaus Weimar


Goethehaus Weimar


Die zwei Chefs in Weimar

11.05.2008

Malen in 8Bit

Ok, ich hab noch nie in Öl gemalt. Oder überhaupt je richtig gemalt, aber das hat mich schon gejuckt :-) Hier die Vorlage:



Das heißt, auf der Leinwand sind erstmal die "leeren" ""Pixel"" einzuzeichnen:



Ja, und dann wird gemalt. Leider ist mir Weiß ausgegangen, was wohl auch daran lag dass ich (laut Tati) "mehr Farbe als Van Gogh" draufgehauen hab. Naja, hier mal fast fertig, nächst Woche kauf ich Weiß und machs fertig ;-)