17.04.2008

Pokersession 4/08

Und wie immer Armins Bericht:

"Die Session fand diesmal ausnahmsweise Dienstag abend statt. Neben dem Stammteam Dan, Heiko, Holger und Armin, waren noch die mittlerweile zu Stammteam zu zählende Julia und Tabellenführer René anwesend. Durch 6 Spieler entwickelte sich ein munteres Spielchen mit einigen sehr interessanten Händen. René konnte die Leistung aus der ersten Session nicht wiederholen und musste mit 3 Nachkäufen einige Federn lassen. Er verlor zwei große Pötte gegen Heiko, einmal mit 4er Drilling gegen 4er Drilling aber dem besseren Kicker bei Heiko, einmal mit dem 4er Drilling gegen ein Full-House von Heiko und schließlich mit Two Pair KJ gegen Straße von mir. Damit relativierte sich die uneingeschränkte Führung wieder.



Bei mir lief es wieder recht gut. Einige gute Hände, einige gute Draws die sich auf dem River zu den Nuts
entwickelten so konnte ich meinen Stack kontinuierlich ausbauen. Die vorletzte Hand des Abends gegen Holger mit 4er Drilling und Two Pair Q3 bei mir kostete mich zwar gut 500 Chips, aber mit fast 900 Chips im Plus lief der Abend für mich sehr gut.



Holger konnte leider nichts für seinen Chipstand tun. Viele miese Starthände, Draws die nicht kamen oder Glück der anderen sorgten dafür dass sein Stack stetig abnahm. Kurz vor Ende dann auch noch der Nachkauf, den er mit etwas Fortune wieder fast ausgleichen konnte. Mit etwas mehr Risikobereitschaft hätte er sogar im Plus landen können. Bei der letzten Hand des Abends hatte er 10, 8 von Herz auf der Hand, der Flop brachte 3 Herz und damit den Flush. Gegner Dan ging munter mit und das vierte Herz auf dem River brachte Holger ins Grübeln. Gegen den Raise von Dan foldet er, Dan zeigt die Herz 9, Pech.

Heiko spielte wieder recht stark, die bekannten Heiko All-in Moves waren des öfteren zu beobachten.
Sein Stack schwankte den ganzen Abend hin und her. Großen Pottgewinnen gegen René folgten große Pottverluste gegen mich mit Flush und gegen Julia mit AA auf der Hand und Julia Flush auf dem River.
Im Gegensatz zu früheren Sessions ließ er sich dann nicht zu Harakiri-Moves hinreißen sondern spielte solide weiter und wartete auf Chancen diese kamen und so konnte auch er ein solides Plus verbuchen.



Dan spielte ebenfalls wie gewohnt, leider ohne das nötige Glück. Immer wieder traf er auf gute Hände, oder foldete Hände die sich zu Nuts entwickelt hätten. Aufgrund der recht kurzen Spieldauer kam der Dan-Effekt mit stetigem Chip-Aufbau mit Dauer der Session nicht zum Tragen. Auch die Tage des Straßenkönigs sind in den letzten Sessions gezählt gewesen. Er traf sie eher selten. Auch hier 2 x Nachkaufen und ein Minus.

Julia spielte erneut sehr solide. Sie entwickelt sich immer mehr zur Stammspielerin, die es von Mal zu Mal besser versteht die Gegner zu lesen und Ihnen kräftig Chips abzunehmen. Sie war auch in eine der witzigsten Hände des Abends verwickelt. KK gegen KK von Dan. Beide raisen bzw. callen und letztlich nur ein magerer Splitt-Pott, der Ihnen die Blinds der anderen bringt. Während die Spieler die am längstem mit dabei sind, ein gewisses Level erreicht haben, das immer noch steigerungsfähig ist, sehe ich bei Julia noch ein beachtliches Potenzial, dass es uns ins Zukunft schwerer machen wird ihr Chips abzunehmen.

Auf viele weitere spannende Sessions."

Das Tagesergebnis:

Armin 895
Julia 460
Heiko 595
Holsch -15
Dan -865
Rene -1070

Keine Kommentare: