29.07.2008

Einzelsession (noch eine!)

Pic I Shall be released (mit Solo)
Schon vom März, jetzt endlich mit dem Solo abgemischt.

Pic Atlantic City
Hab ich ewig nimmer gespielt. Und so ungeschliffen noch nie.

Pic Narrow Path
Seit Ewigkeiten mal wieder ein Songwritingversuch. Ein kleiner, einfacher Song.

Pic Silver & Gold
Einer von Neils Besten.

27.07.2008

Einzelsessiongeklampfe

Diesmal mit einem Song den ich seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt hab und einem, den ich gerade kennen gelernt hab. Beide (im Original) ein Traum :)

Pic Campaigner
Pic Passing Afternoon

Pokersession 7/08

Wie immer mit Bericht von Armin:

"Die zweite Juli Session fand wieder unter freiem Himmel bei Dan auf der Terrasse statt. Diesmal waren Julia, Dan, José und Armin von Anfang an dabei, Heiko stieß ab 21.30 Uhr dazu.

Julia legte einen Traumstart hin und gewann sehr schnell einige große Pötte. Einer der spektakulärsten Pötte in dieser Phase war Julia mit gefloppter Nut-Straight gegen Dans Two Pair. Dan musste nachkaufen.



Auch José spielte am Anfang wieder sehr optimistisch. Mit kleinen Paaren und schlechten Kickern machte er hohe Einsätze oder callte hohe Einsätze der Mitspieler. Das Resultat waren zwei schnelle Nachkäufe. Da er den ganzen Abend überdurchschnittlich viele gute Starthände der Kategorie hohes Pocket-Paar bekam, konnte er auch einige sehr große Pötte gewinnen. Hier ist wohl der spektakulärste Pott des Abends der gegen Heiko gewesen. José mit KK gegen Heiko A7, der Flop bringt K7, Heiko raist massiv und wird logischerweise gecallt.
Der Turn bringt eine weitere 7, Heiko wähnt sich mit Drilling und Top Kicker auf der Siegerstraße und raist erneut massiv, José mit Full-House callt und rund 1200 Chips wandern zu ihm. Am Ende des Abends ist er trotz insgesamt 3 Nachkäufen deutlich im Plus.

Bei Heiko lief es anfänglich gut. Er spielte seinen gewohnt schwer durchschaubaren Stil, mit vielen Raises egal ob mit guten oder weniger guten Karten. Mehrfach setzen ihn die Mitspieler auf schwache Hände und müssen dann beim Showdown erkennen, dass es ein Fehler war. Er kann sich eine zeitlang sehr gut behaupten doch dann folgen zwei große Pottverluste gegen José und mich. Und der schöne Gewinn ist dahin.

Bei mir lief es am Anfang kurzeitig gut, dann begann zunächst eine bescheidene Phase. Eingeläutet durch überschätzte 88, die ich trotz zweier Overcards aggressiv durchzuspielen versuche und gegen KK von José laufe, bewegt sich mein Stack langsam gegen Null. Runter auf 60 Chips kann ich dann in kurzer Abfolge 3 All-in Situationen für mich entscheiden, eine gegen Dan A 10 und ich 10 8 mit der 8 auf dem River. Ab diesem Zeitpunkt kann ich meinen Stack sehr gut ausbauen und bin zwischenzeitlich fast 1.000 im Plus. Unter anderen durch einige Pottsize raises nach dem Flop und zwei große Pötte gegen Heiko, einmal Two Pair gegen Top Pair, einmal Full-House. Eine kleinere Schwächephase mit einigen blöden Calls dezimiert den Stack zwar wieder, aber am Ende steht ein solides Plus von 580. Platz 2 ausgebaut und Platz 1 im Visier.

Dan hatte ebenfalls nicht den besten Tag. Mit guten Händen lief er gegen bessere Hände der Mitspieler. Gefoldete schlechte Starthände hätten sich mehrfach zur Winner Hände entwickelt und einige große Pötte einfahren können, so musste er aber des öfteren zusehen, wie diese Pötte mit teilweise dubiosen Karten an die anderen gingen.

Fazit: Ein netter Poker-Abend erneut unter freiem Himmel. Beim nächsten Mal sind vielleicht wieder ein paar mehr Spieler an Bord."

Das Ergebnis:
Jose +650
Armin +580
Dan -80
Heiko -325
Julia -735

10.07.2008

Neue Alben

Nick Cave and The Bad Seeds - Dig!!! Lazarus Dig!!! (5/5)
Der Rolling Stone schrieb sinngemäß dass Cave sicher ewig lebe, da sich der Teufel vor ihm fürchte. Und diesmal haben sie auch recht. Die Songs erinnern ein wenig an den Grinderman-Ausflug. Hart und schmutzig. Düster und diabolisch. Gestern wollte ich ein Best of für Cave erstellen, begann mit diesem Album und konnte lediglich zwei Songs nicht berücksichtigen. Bislang für mich das beste Album des Jahres.
Anspieltipp: Midnight Man / Lie down here / Moonland
[Album anhören]

Coldplay - Viva La Vida (4/5)
Ja, X&Y war sehr glatt und poppig und zerschlug ein wenig die Hoffnungen mancher kritiker dass Coldplay den Radiohead-Weg gehen wollen. Das sollte mit diesem Album geschehen. Und es ist teilweise gelungen. klingt zwar null nach einer aktuellen Radiohead-Scheibe, siehe unten, aber dennoch gut. Die Texte sind mir jetzt mal recht wurscht, künstlerisch ist es ein Weg in die richtige Richtung. Und mit 4/5 mach ich mir auch sicher einiges an Rock-Cred kaputt. Mir doch egal!
Anspieltipp: Death and all his friends / Viva La Vida
[Album anhören]

Radiohead - in Rainbows (5/5)
Ebenfalls ja: Sehr originell, einen Radiohead-Album die Höchstwertung zu geben. Aber so gut klangen die Engländer noch nie. Yorke singt sehr gut, die Songs sind eine perfekte Mischung aus alternative und eingängigen Melodien. Für mich eine ideale Mischung aus Thoms Elektro-Einflüssen und kernigen Gitarren aus alten Zeiten.
Anspieltipp: Arpeggi/Weird Fishes / 15 Step
Album anhören

My Morning Jacket - Evil Urges (3/5)
Die nächste vermeintliche "Radiohead"-Platte einer Band. Nach dem zurecht hochgelobten "Z" haben sich die Jungs hier so richtig ausgetobt. Allerdings mit zum Teil miesen Songs. Vermutlich muss ichs auch nur öfter hören.
Anspieltipp: Librarian / Aluminium Park

R.E.M. - Accelerate
Das beste Album von den Dreien seit einer kleinen Ewigkeit. Aber auch mit einigen Füllern. Muss ich mir für eine Bewertung noch ein paar mal anhören.

The White Stripes - icky Thump (4/5)
Toller Rocver der beiden "Geschwister". Wieder etwas näher an der "Elephant" als an der "Satan".
Anspieltipp: Bone Broke / icky

The Raconteures - Consolers of the Lonely (4/5)
Jack Whites Nebenband mit ihrem zweiten Album. Durch den zweiten Songschreiber klingt das ganze zum Teil etwas poppiger aber schön rockig. dennoch ist kaum ein wirklich schlechter Song zu finden.
Anspieltipp: Attention / Carolina Drama

04.07.2008

Pokersession 6/08

Wie immer Armins Bericht:



"Die Juli Session fand diesmal unter freiem Himmel bei Dan auf der Terrasse statt und es war eine reine Männersache. Neben den Stammspielern Dan, Holger, Heiko und Armin, waren René und José mit von der Partie.

Generell war der Abend durch eher schwache Starthände geprägt, ein Handvoll Monsterstarthände wie AA, KK, QQ, JJ gab es zwar auch, aber die Mehrzahl der Hände war von bescheidener Natur.



Heiko spielte wieder sehr aggressiv und musste schnell einige böse Verluste hinnehmen und die Nachkäufe 1 und 2 standen an. Gegen mich gewann er einen großen Pott mit Two Pair 10 3 gegen mein Two Pair 3 4. Leider ließ ich mich zu einem All-in call hinreißen und mein schön erspielter Stack wanderte zu Heiko. Im Gegenzug nahm ich ihm allerdings in zwei weiteren All-in Situationen mit geflopptem KK gegen Heikos QQ eine Menge Chips ab und dann noch mit dem Nut-Flush gegen einen Flush eine weitere Menge Chips. Damit konnte ich einen akzeptablen Abend im Plus nach Hause fahren.

Heiko hat weitere unglückliche Situationen gegen René mit kleinem Full House gegen großes Full-House und so standen am Ende 4 Nachkäufe auf dem Papier und damit ein solides Minus.



René spielte recht solide, verlor zwar auch einige Hände, konnte jedoch mit dem Full-House gegen Heiko und mit Flush gegen Straße von Dan und José einiges an Chips gut machen. Am Ende ein solides Plus und den ersten Platz gut behauptet.

José war die lange Spielpause auch nicht anzumerken, er spielte recht solide, ein paar glückliche Hände, ein Paar unglückliche Hände, am Ende ein mittleres Minus.

Holger spielte wieder recht unauffällig, was auch daran lag, dass er wenige gute Karten bekam und dann wieder gegen Bluffs oder Monster lief, alles in allem ein leichtes Plus.



Dan konnte am meisten von den vielen Chips im Umlauf gewinnen. Er spielte solide durch, bluffte gekonnt und raiste Monster massiv. Immer wieder war er in großen Pötten drin und der größte Teil von Heikos Nachkaufchips landete schließlich bei ihm, dadurch katapultierte er sich um einige Plätze nach vorn.

Fazit: Ein netter gelungener Abend unter freiem Himmel, Männer, Poker, Bier und witzige Gespräche, das sollten wir im Juli noch mal wiederholen. Damen sind natürlich gerne willkommen, deshalb der Aufruf an unsere Spielerinnen, beim nächsten Mal wieder dabei zu sein. Vielleicht klappt es neben Stammspielerin Julia auch bei Nicole und Sonja mal wieder."

Ergebnis
Dan 2375
Rene 335
Armin 240
Holsch 35
Jose -510
Heiko -2500