05.08.2009

Pokersession 06/09

Nach längerer Zeit schafften wir wieder eine Viererrunde. Die Stimmung war gut, wir hatten uns viel zu erzählen, leider gab es bis zur letzten Stunde recht wenig größere Bewegungen zwischen den einzelnen Stacks. Ich konnte mich von Anfang an, auch mit guten Karten, im Plus halten, größtenteils sehr deutlich. Dabei halfen mir unter anderem ein Full-House voller Asse gegen ein kleineres Full-House von Heiko sowie diverse Flushs und Strassen. Am Ende reichte es für ein gutes Plus. Bei Holsch lief es leider wie meistens. Anfangs hielt er noch gut mit, verlor im Lauf des Abends mit schlechten Karten aber Schritt für Schritt seinen Stack und landete etwas im Minus. Bei Heiko klappte das Spiel mit verhalten agressiver Spielweise ausgesprochen gut, besonders gegen Ar "Ahjo, do riverda mich widda!" min waren einige dicke Pötte am Start. Beim Auszählen lag er als Tagessieger knapp vor mir. Bei Armin lief es hingegen sehr schlecht. Er spielte für seine Verhältnisse recht riskant, hatte aber gerade bei den dicken Pötten häufig die schlechteren Karten.

Das Ergebnis:

Heiko 600
Dan 585
Holsch -335
Armin -850

Und die neue Tabelle:

1. [1] Dan +2.335
2. [2] Armin +95
3. [4] Heiko +70
4. [3] Holsch -475
5. [5] Julia -2125

Bahnt sich da ein Wechsel an zweiter Stelle an? Holsch hat es leider weiter nach hinten geworfen.

1 Kommentar:

Catwalk Revisited hat gesagt…

Platz 2 in Sichtweite...

Um mit Leonard Cohen zu sprechen: first we take AK, than we take the dan.