23.02.2010

Pokersession 03/10

Leider, leider hab ich es verpeilt, dass eine oder andere Foto zu machen. Wahrscheinlich war es die Verwirrung, da wir nicht wie gewohnt im Casa Kunkel sondern bei mir gespielt haben.
Nichtsdestotrotz, um es vorweg zu nehmen: Das war ein ausgesprochen unterhaltsamer Abend (wenn auch vielleicht nicht für alle). Ständig kamen große Pötte zustande, auch mit mittelmäßigen Karten. Ich konnte nach einer verlustreichen Startphase einen Monsterpott mit einem Straight Flush gewinnen, musste aber dennoch zur Halbzeit nachkaufen. Armin hatte einen wechselhaften Abend. Er spielte für seine Verhältnisse recht loose, verlor aber viele entcheidenden Pötte und kaufte nach. Bei Holsch kam wie schon bei den ersten beiden Sessions wenig positives zustande, er lag schnell im Minus. Heiko hingegen konnte mit seinem Image viele Riesenpötte gewinnen, im richtigen Moment hatte er bei einem Showdown meist die besseren Karten.
An dieser grundsätzlichen Tendenz änderte sich in der zweiten Hälfte wenig. Bei Holsch lief es schlecht, bei Heiko extrem gut, Armin konnte wie ich wieder etwas zulegen. Ganz am Ende konnte ich noch zwei, drei dicke Pötte für mich entscheiden, was mich noch rechtzeitig in die Positivzone schubste.

Das Ergebnis des Abends:

1. Heiko +1.120
2. Dan +315
3. Holsch -435
4. Armin -1.000

Und die neue Tabelle:

1. [1] Dan +2.270
2. [2] Heiko +1.935
3. [3] Holsch -1.770
4. [4] Armin -2.435

03.02.2010

Pokersession 02/10

Und da saßen sie wieder...



Der abendliche Spielverlauf wie wie so oft geprägt von der typischen Dynamik unserer Viererrunde. Anfangs konnte Holsch einige Chips gewinnen, Heiko baute sich einen mächtigen Stake auf, während Armin und ich Kohle verloren und in der ersten Hälfte des Abends die ersten Nachkäufe zu verkraften hatten

Zwischenzeitlich lief es bei mir besser, ich gewann einige Dicke Pötte, und hüpfte zu Beginn der zweiten Hälfte ins Plus. Holsch hatte kein Kartenglück und verlor nach und nach seinen ansehnlichen Stake. Die zweite Hälfte des Abends war überwiegend von Verlusten bei Holsch und Armin und gewinnen bei Heiko und mir geprägt. Durch das am Ende sehr ruhige Spiel konnte ich als Chipleader viele Pötte mit meinen Chips gewinnen.

Am Ende hatten wir einen ähnlichen Endstand wie schon in der ersten Session, daher ändert sich auch nichts an der aktuellen Tabelle.

Endergebnis:
Dan 625
Heiko 235
Holsch -425
Armin -435